Samstag, 12. Dezember 2015

NiF: Nachricht im Film

Die Nachricht im Film (NiF) sind bebilderte Kurznachrichten, die v.a. in Nachrichtensendungen oder News-Shows eingesetzt werden. Sie werden auch Clip, Spot oder Fliess-Maz genannt. Klassische NiF-Themen sind z.B. der Verkehrsstau zu Ferienbeginn, umgestürzte Bäume nach einem Unwetter oder das Händeschütteln zwischen Politikern.

Eine NiF dauert zwischen 15 und maximal 30 Sekunden. Pro Bildeinstellung rechnet man mit 3-4 Sekunden, wobei auf die Bildinformation geachtet werden soll. Um eine Masse (z.B. bei einer Demonstration) zu zeigen, bieten sich Totalen an; um Inhalte zu beschreiben Einzeleinstellungen. Diese können sich auf Menschen, Sprechchöre oder Transparente beziehen. Die letzte Bildeinstellung sollte nicht mit dem letzten Wort der Nachricht enden, gerade auch wenn eine weitere NiF danach folgt.

Für den Sprechtext gilt die Grundregel von Nachrichten: Er ist auf das Wesentliche zu beschränken. Der Text soll die Bildinformation ergänzen und nicht jedes Bild erklären. Text-Bild-Scheren, bei denen der Text nicht zum Bild passt oder umgekehrt, sind zu vermeiden.

Die NiF als Fliess-Maz wird üblicherweise in moderierten Nachrichtensendungen als Gestaltungselement eingesetzt, um die Moderation bildlich zu unterstützen. Während der Moderator ein Interview ankündigt, werden an einer bestimmten Textstelle entsprechende Themenbilder ein- und ausgeblendet. Die Fliess-Maz dauert in der Regel 10 Sekunden.

Quelle: Sandro Viroli, Fernsehnachrichten, in: Dietz Schwiesau, Josef Ohler: Die Nachricht in Presse, Radio, Fernsehen, Nachrichtenagentur und Internet. Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis. München 2003

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.